FacebookTwitter

Oper mit Grundschülern und Grundschülerinnen? Ja, das ist möglich. Wer es nicht glaubt, klickt einfach mal hier: https://vimeo.com/225814484. Fast 13 Minuten lang erzählen die Kinder der Schule im Film auf ihre Art die Geschichte von Tamino, Tamina und der Königin der Nacht. Ein bisschen Hilfe gab es von den Profis um den Kultur-Agenten Matthias Vogel. Wie alles ablief, lesen Sie hier:  


Der Auftritt der Profis:
Zuerst gastierte die Hamburgische Staatsoper mit der Produktion ERZITTRE, FEIGER BÖSEWICHT – einer Jugendfassung der Zauberflöte unter der Regie von Georges Delnon und der musikalischen Leitung von Kent Nagano -  in der Aula der Grund- und Stadtteilschule Alter Teichweg.

Anlässlich dieses Großereignisses blieben die Grundschulkinder unserer Schule nicht untätig: Die ganze Grundschulabteilung beschäftigte sich im Vorfeld intensiv mit Mozarts Zauberflöte. Nach einem mehrwöchigen Casting- und Probenprozess wählten wir unsere großartigsten Mini-Solisten aus, besetzten mit ihnen alle wesentlichen Rollen und drehten auf unserem Schulgelände unsere eigene Dulsberg-Style-Kurzfilm-Oper. This is Alter Teichweg! This is DIE ZAUBERFLÖTE made in dulsberg.

Projektphase 1:
Alle Vor- und Grundschulklassen der Grundschule Alter Teichweg beschäftigten sich in den drei Wochen lang täglich mit Mozarts Zauberflöte im Unterricht. Die Kinder lernten die Geschichte, die Figuren und die Musik kennen und sangen ausgewählte Passagen. Zur Vorbereitung gab die Musiktheaterpädagogin der Hamburgischen Staatsoper, Eva Binkle einen Einführungsworkshop für LehrerInnen aller Klassen. In diesen drei Wochen besuchten einzelne SängerInnenSängerInnen der Staatsoper jede Klasse einmal im Unterricht. Wir hatten Narea Son (Sporan), Marta Swiderska (Mezzosopran); Viktor Rud (Bariton) und Sacha Kramer (Tenor) bei uns zu Gast! Begleitet wurden sie von der Pianistin Anna Kravtsova. Überall konnte man den Vogelfänger oder die Königin der Nacht auf unserem Gelände singen hören!

Als nächstes fand in der opera stabile der Staatsoper ein Vorsingen statt, an dem 40 ausgewählte SchülerInnen der Grundschule teilnehmen konnten, um im Zauberflöte-Film mitzuwirken. Zur Vorbereitung gab es Nachmittags-Kurse mit professionellen Repetitoren und SängerInnen an der Schule. In der Jury saßen Mitglieder der Staatsoper, der Schulleitung und des Film-Regie-Teams.

Die Kinder, die das Casting gewonnen hatten, bekamen Ehrenkarten für die Aufführung ERZITTRE, FEIGER BÖSEWICHT und besuchten die Vorstellung gemeinsam mit ihren Eltern und dem Regie-Team des Films. Ein Fotograf begleitete unsere kleinen VIP-Gäste und deren Begegnung mit den „erwachsenen“ Sängern ihrer Rollen.

Projektphase 2:
Die ausgewählten SchülerInnen erarbeiteten gemeinsam mit der Musiktheaterregisseurin Kerstin Steeb, der Kostüm- und Bühnenbildnerin Margarethe Mast und dem Filmemacher und Kameramann Martin D`Costa eine Kurzfilmfassung der Zauberflöte. Für die musikalischen Aufnahmen war ATw-Grundschullehrer Nils Bodenstedt verantwortlich. Die Dreharbeiten und Interviews fanden überall auf dem Schulgelände und in den Schulgebäuden statt. Der ca. 13minütige Film hatte Premiere auf der Schuljahresabschluss-Show der Schule vor der gesamten Schüler- und Lehrerschaft im größten Kinosaal der Stadt, dem Cinemaxx 1 am Dammtor! Was für ein Projekt!!!

Und nun können sie den Film auch angucken!


DIE ZAUBERFLÖTE  made in dulsberg (AT) ist ein Kooperationsprojekt der Grund- und Stadtteilschule Alter Teichweg und der Hamburgischen Staatsoper, im Rahmen und gefördert durch das Programm Kulturagenten für kreative Schulen Hamburg, im Rahmen von TUSCH Hamburg und in Zusammenarbeit mit der Stiftung Kinderjahre.

Erzittre cut
Bei den Dreharbeiten zum Film: Die Regisseurin Kerstin Steeb zusammen mit dem Kameramann Martin D´Costa und dem Produktionsleiter Matthias Vogel.

Texte und Fotos: Veronika Hesse, Matthias Vogel