FacebookTwitter

Am 26.9. war großer Aktionstag für die Jahrgänge 9 und 10:

Das UKE (Universitätsklinikum Eppendorf) veranstaltete an der STS Alter Teichweg einen Schulungstag für alle Schülerinnen und Schüler.
Es begann im Kino mit einem Vortrag über die Notwendigkeit, warum jeder im Fall eines Herzstillstandes in der Lage sein muss, mit wenigen Handgriffen ein Leben retten zu können.

Danach wurde in den Klassenzimmern und in der Pausenhalle kräftig praktisch geübt. Unterstützt wurden die Schülerinnen und Schüler nicht nur durch das Team aus dem UKE unter Leitung von Dr. Malte Issleib und Stefanie Beck, sondern 30 Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgang 11 hatten sich zuvor an 2 Tagen im UKE schulen lassen.

retten2retten3

So konnte jeder Schüler die Erfahrung machen, wie man einen Defilibrator anlegen muss und mit welchem einfachen Schema man eine Wiederbelebung durchführen muss:

Prüfen – Rufen – Drücken.

Prominenter Besuch kam dann mit Marcell Jansen vom HSV, der sich von den Schülern einweisen lies und die Aktion tatkräftig unterstützen will – vielleicht lernt ja auch der HSC-Kader, wie man Leben retten kann.

retten1retten4 kl