FacebookTwitter

EdSRekordanmeldung an Hamburgs Eliteschule des Sports am Alten Teichweg.
49 neue Sporttalente aller Klassen- und Altersstufen wurden unter Anwesenheit von Schulamtsleiter Thorsten Altenburg-Hack in den für Nachwuchs-Leistungssportler vorgesehenen Zweig der Stadtteilschule aufgenommen und von ihren Mitschülern in der Aula begrüßt. Die Gesamtzahl der hier beschulten Sporttalente steigt damit nun auf mehr als 230, ein neuer Höchstwert. Thorsten Altenburg-Hack: „Vielleicht sind von Euch ja 2024 bei Olympia in Hamburg einige dabei", sagte der Thorsten Altenburg-Hack und hieß die Neuschüler willkommen.

Die Hamburger Traditionsschule am Alten Teichweg ist eine von bundesweit nur 43 vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) gekürten Eliteschulen des Sports (EdS). An der EdS am Alten Teichweg sind Sporttalente der Klassenstufen 5 – 13 versammelt, die bestmögliche Förderung sowohl in Sport wie in Schule erfahren. Um die 20 Lernende wohnen außerdem in einem angeschlossenen Internat. Die Förderung der Olympia-Kandidaten funktioniert in enger Zusammenarbeit von Schule, den sportlichen Fachverbänden und ihren Trainern sowie dem benachbarten Olympia-Stützpunkt Hamburg/Schleswig-Holstein, deren Leiterin Ingrid Unkelbach zu den Gästen gehörte.

Die Stadtteilschule in Dulsberg, in deren normalen Zweig noch ungefähr 800 Kinder des Stadtteils von der Vorschule bis zum Abitur geführt werden, ist in Hamburg und Schleswig-Holstein die einzige Lehranstalt, die der DOSB nach Prüfung strenger Kriterien zur Eliteschule des Sports erklärt hat.