FacebookTwitter

Es wirkt so, als könne Hannes Müller kaum etwas erschüttern. Auf alle Fälle nicht die Auszeichnung zum Eliteschüler des Jahres 2018 der Grund- und Stadtteilschule Alter Teichweg. Dabei ist der 18-jährige Hockeyspieler aktuelles Vorbild für die fast 240 Sporttalente der Eliteschule des Sports Alter Teichweg. Auch als der Hallennationalspieler von Björn Jensen, einem der Sportredakteure des Hamburger Abendblatts, interviewt wird, lächelt er und meint: „Das ist kein Stress!“

Dabei ist Hannes nicht nur sportlich ein Vorbild als Bundesligaspieler des Uhlenhorster HC und Dritter der U18-EM. Die Auszeichnung wird vergeben von einer Jury aus Vertretern der Schule, des benachbarten Olympia-Stützpunktes Hamburg/Schleswig-Holstein, Vertretern der Schulbehörde und des Sponsors Hamburger Sparkasse. „Der Eliteschüler muss auch schulisch vorbildlich sein“, erläutert ATw-Sportkoordinator Christian Andresen. Und genau diesen schulischen Einsatz loben die Lehrerinnen und Lehrer des 13-Klässlers immer wieder.

Jede der insgesamt 43 Eliteschulen des Sports wählt ihre/n EliteschülerIn des Jahres. Aus diesem wird am Ende Deutschlands Top-Sportschüler ausgesucht.

Wer noch mehr über Hannes Müller erfahren will, klickt hier und liest den Abendblatt-Bericht.